RB 92 Finnentrop-Olpe - sepelonedata_loksim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

RB 92 Finnentrop-Olpe

Loksim-NRW-Netz
RB92 Finnentrop-Olpe
 
Nach über einjähriger Pause konnte ich die RB92 endlich fertigstellen. Hier eine kurze Beschreibung der Strecke und was man berücksichtigen sollte. Es handelt sich um eine eingleisige Bahn von Finnentrop über Attendorn, dann an den Biggesee vorbei bis Olpe. Hier endet alles vor einem Prellbock. Die Strecke ist knapp 24 km lang und alles ist landschaftlich sehr schön gelegen. Leider ist im Original der Verlauf der Bahn recht zugewachsen und ein bischen verwildert. Soweit wollte ich in der Simulation nicht gehen und habe alles recht offen gehalten. Ein gewisser Erkennungswert ist dennoch erhalten, obwohl viele Gebäude nicht dem Original entsprechen. Auch der Kenner dieser Strecke wird sich in der Simulation sofort zurecht finden. Auch der Flair der Sauerlandberge kommt recht gut herüber.
 
Der Streckenverlauf des Schienenstrangs und der Fahrplan entspricht weitgehend dem Original. Zurzeit (2020) befährt dort die HLB (Hessische Landesbahn) mit Lint 648 die Strecke. Leider habe ich keinen Lint in der Farbgebung der HLB. Deshalb kommen Fahrzeuge der DB (wie vor einigen Jahren) zum Einsatz. Im Angebot von der Loksim-Seite wird sich ein passender Führerstand eines Dieselfahrzeugs finden. Ich selbst benutze gern den Talent BR 644. Hier ist alles ähnlich wie beim BR 648 bzw. BR 646.
 
Auch bei dieser Version handelt sich um eine Arbeitsversion, wobei ich nach und nach noch Änderungen einbauen möchte. Es ist also noch nicht ganz fertig. Ein Befahren ist jedoch ohne Einschränkungen möglich.
 
Nach der Installation befinden sich die Fahrpläne in folgendem Pfad wieder:
> sepelone Projekte > Loksim-NRW-Netz > Regional-Bahn > RB92...
 
Viel Spaß beim Ausprobieren ...

Download

RB92 - Finnentrop bis Olpe am Biggesee

Viele der verwendeten Objekte sind neue Grundelemente (Bahnsteige, Oberleitung, Signale, Tafeln, Baumbewuchs) die mit minimalen Möglichkeiten schon eine gute räumliche Tiefe präsentieren. Auch ältere, bekannte Objekte wurden verwendet.
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü