LGV Nord Vers 2020 - sepelonedata_loksim

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

LGV Nord Vers 2020

Loksim Projekte


„LGV Nord und Est Version 2020“ für LokSim3D
Die französische Schnellfahrstrecke in der aktuellen Ausführung 

Konstruktion: Peter Neise


Seit einigen Jahren existieren verschiedene Versionen meiner LGV Nord. Mit jeder Version sind die Strecken länger, aufwändiger und präziser geworden. Die aktuellste Version war die Vers. 6. Die letzten Aktualisierungen sind bereits 2018 erfolgt. Heute, also zwei Jahre später, bietet sich wieder eine Veränderung an. Alle Loksim Grundprogramme haben sich in dieser Zeit modernisiert. Von der Version 2.9.0 sind wir nun bei Version 2.9.6 angekommen. Und die Entwicklung geht weiter. Für mich die Voraussetzung nochmals eine neue Version aufzulegen. Eigentlich müßte es jetzt mit Vers 7 weiter gehen. Ich habe mich aber entschlossen, an dieser Stelle mit einem Schnitt neu zu beginnen. Die neue Ausführung wird also LGV Nord und Est Version 2020 genannt werden. Diese glatte Jahreszahl bietet sich geradezu an, um mit neuen Ideen und Techniken diese Hochgeschwindigkeitsstrecke aus Frankreich weiter zu führen.
 
Nach dem Anfang April die erste Revision der Vers. 2020 vorgestellt wurde, geht es jetzt mit Rev 2 weiter. In diesem Download sind die Strecken und sonstige Daten der Rev 1 enthalten. In der nachfolgenden Liste sind alle Strecken zusammen aufgeführt. Gleichzeitig sind ein paar Fehler, die in der Rev 1 aufgetaucht sind, korrigiert worden. Weiterhin wird bei der Fahrplan-Datei Fahrzeiten von 60 Min für 150 km Entfernung angenommen. Dieses ist erforderlich, weil unterschiedliche Fahrzeuge aus dem Loksim-Angebot verwendet werden. Wer also einen TGV mit 350 km/h und guter Beschleunigung verwendet, wird also immer etwas früher an den Haltepunkten ankommen. Zur Weiterfahrt wird dann die Uhrzeit mit der Taste F11 vorgestellt. Das Paket Rev 2 für Mai 2020 sieht dann so aus:
 
Strecken für Rev 2
 
Thalys Paris nach Aachen und zurück (LGV Nord, HSL 2 und 3)
Die längste Verbindung im LGV-Projekt führt durchgehend von Paris Gare du Nord über Brüssel Midi und Lüttich bis Aachen. Im Bahnhof TGV Haute Picardie wird nicht angehalten.Gefahren wird mit Thalys und 320 km/h.
TGV Paris nach Brüssel und zurück (LGV Nord)
Die Fahrt beginnt in Paris Gare du Nord und endet in Brüssel Süd (Midi). Gefahren wird mit einem TGV-Führerstand und max. 350 km/h. Im Bahnhof TGV Haute Picardie wird angehalten.
ICE Brüssel nach Aachen und zurück (HSL 2 und 3)
Dann geht es weiter mit ICE über Leuven, Lüttich (Liege) bis Aachen. Zwischenhalt in Lüttich. Einen ICE-Führerstand gibt es von Ulrich Peters (siehe Loksim-Homepage).
TGV Paris nach Lille Flandres und zurück
Ab Paris Gare du Nord ist diese Strecke identisch mit der wie nach Brüssel bis zur Verzweigung Fretin. Hier zweigt die Route nach Lille Flandres ab. Lille Flandres ist ein Kopfbahnhof. Die LGV endet dort. In Lille gibt es noch den Bahnhof Lille Europe. Ab hier geht es weiter Richtung Küste und durch den Ärmelkanal (Eurotunnel). Es ist also noch Potential für eine weitere Loksim-Strecke vorhanden. Der Bahnhof Lille-Europe ist im Loksim-Modul enthalten. Siehe auch die nächste Strecke.
TGV Leuven nach Lille Europe
Eine TGV-Fahrt von Leuven (Löwen) in Belgien bis nach Lille Europe. Stellenweise sind bis zu 350 km/h möglich. Natürlich nur bei entsprechenden Fahrzeugen. Eine zusätzliche, fiktive Fahrt, aus den vorhandenen Modulverbindungen zusammengesetzt. (z.Zt. noch ohne Rückfahrt)
TGV Rekordfahrt von 2007
Am 3. April 2007 fuhr ein TGV POS 4404 im SNCF-Projekt V150 auf der LGV Est européenne eine Spitzengeschwindigkeit von 574,79 km/h. Dazu waren viele Modifikationen an der Strecke und dem Fahrzeug nötig. Die Spannung in der Oberleitung wurde von 25 kV auf 31,5 kV erhöht. Auf einer Länge von 37 km Strecke wurde über 500 km/h gefahren. Die gesamte Fahrt dauerte 29 Minuten. Es wurde gegen die Fahrtrichtung (normal in Frankreich links) auf der rechten Seite gefahren. (Ohne Rückfahrt).
Nebenbahn SNCF Paris nach Meaux und zurück (fiktive Strecke, kein Original)
Als Nebenstrecke läuft diese Linie parallel zum LGV-Gleis bis Velliers le Bel und führt dann über eine eingleisige Verbindung bis Meaux weiter. Ab Velliers le Bel fallen sofort die alten Portalmasten und Formsignale auf. Eine typische Gleichstromstrecke. Es stehen mehrere (alte) Führerstände zur Verfügung.
Regiobahn SNCF Paris nach Amiens und zurück (Regio 200 km/h)
Diese Verbindung führt über eine normale Strecke der SNCF und wird mit max. 200 km/h befahren. Im Prinzip kann jeder Führerstand verwendet werden der die 200 km/h schafft. Der Bahnhof Amiens ist ein von mir umgebautes Modul von Carsten Schnelle. Neuer Zwischenhalt in Beauvouis. Alle Orte sind originale franz. Orte. Die Strecke ist fiktiv und gibt es in dieser Form in Wirklichkeit nicht..
Nebenbahn Ermenonville nach Monastere (Dieselstrecke) und zurück
Reine Nebenstrecke überwiegend eingleisig ausgeführt. Der Betrieb erfolgt mit Diesel-Fahrzeugen.
 
Führerstände im Paket enthalten
 
Thalys mit DB Ausrüstung im HD-Format
Es handelt sich um eine Neuentwicklung in HD 1920 x 1080 Pixel. Die Funktionen sind an Loksim angepasst und entsprechen nicht der franz. Original-Vorgaben. Im Loksim kann er gut mit den deutschen Systemen gefahren werden.
Thalys 4:3 Ausführung von Martin Finken
Dieser FS ist etwas älter in der Darstellung und wurde bereits 2011 von Martin Finken veröffentlicht.
TGV mit Bild von Albrecht Hönisch im HD-Format
Ein fiktiver TGV den es so im Original nicht gibt. Er steht schon ein paar Jahre in dieser Form zur Verfügung. Da die franz. TVM 480 nicht mit Loksim umzusetzen ist, kommt in der Anzeige ein Kompromiss zur Anwendung. Es funktioniert alles ohne Probleme.
TGV Rekordführerstand mit 580 km/h
Ein ähnlicher Führerstand wie zuvor, nur angepasst an die Geschwindigkeit und Leistung der Rekordfahrt.
 
Im Prinzip können alle Führerstände aus dem großen Loksim-Angebot verwendet werden, auch wenn diese nicht ganz stilecht sind. Die Funktion ist nicht eingeschränkt.
 
Doku
 
Grundlagen für die Version 2020. Sollte mal zum besseren Verständnis über franz. Signale und Tafeln gelesen werden.
 
Bitte beachten! Durch die teilweise recht langen Strecken kann der Prozess des Einladens der Daten schon mal mehrere Minuten dauern. Auch wenn es zum Stillstand kommt, nicht abrechen. In der Regel geht es nach kurzer Zeit weiter. Wenn man in Aachen angekommen ist, kann man mit Georg Kahrbeck’s NBS von Aachen bis Köln und dann bis Frankfurt weiterfahren. Dazu sollte Georgs NBS-Strecke installiert sein. In Aachen wird dann der entsprechende NBS-Fahrplan eingeladen.

Alle Strecken werden überarbeitet und modernisiert. Jeden Monat wird in der Rubrik „Strecke des Monats“ eine andere Verbindung näher erläutert. Hier können natürlich auch Arbeiten aus dem NRW-Netz oder andere meiner Projekte erscheinen. Die LGV-Revision 2 wird Anfang Mai 2020 veröffentlicht. Die Rev 1 (April 2020) wird dann vom Download genommen, weil die Rev 2 dann alle Daten der Rev 1 enthält. Für Juni 2020 wird es voraussichtlich einen Fahrplan einer deutschen Strecke geben. Dann geht es im Wechsel entsprechend weiter. Ab sofort wird die Version 6 von dieser Homepage gelöscht. Wer die Vers. 6 noch benötigt, kann sie auf meiner anderen Homepage frei herunterladen.
 
Download
LGV Nord und Est - Version 2020 Rev 2 - Mai 2020

Arbeitsversion. Hier finden in Zukunft noch vielen Änderungen und Ergänzungen statt. Der Download ist nur mit Passwort möglich. Eine Dokumention über französische Signalsysteme und Tafeln ist enthalten. Dieses PDF ist im Loksim-Ordner „Doku“ zu finden. Weiterhin steht ein fiktiver TGV-Führerstand im HD-Format von 1920x1080 Pixel und zwei Thalys-Führerstände zur Verfügung. Er ist zu finden unter „Triebwagen > Fuehrerstaende LGV Frankreich > xx“ beim Aktivieren der Strecke.


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü