IMG_0251.JPG
Peter Neise Online
Hobby und Freizeit - LokSim-Bereich
PNHomepage.jpg
„Wesertalbahn“ für LokSim3D
Eine Eisenbahnstrecke von Aachen Hbf durch Belgien bis Lüttich (Liège Guillemins)

Konstruktion: Peter Neise - Mitarbeit: Moritz Benjamin Kuhlmann - Gleisplan: Peter Renzel
Um erweiterte Wege in der Loksim-Konstruktion zu gehen, versuche ich mal eine Strecke von Aachen nach Lüttich. Diese ist rund 50 km lang. Davon 7 km auf deutschem Gebiet. Der überwiegende Teil befindet sich in Belgien. Die Bahn heißt auf deutsch Wesertalbahn und läuft durch die einzige deutschsprachige Provinz in Belgien (Welkenraedt, Eupen usw.). Sehr viele Steigungen und Tunnel prägen den Streckenverlauf. Gebaut wird hier die Altstrecke über Welkenraedt. Es gibt in diesem Gebiet auch eine Neubaustrecke für den Thalys. Diese heißt HSL 3.  Ist der franz. LGV sehr ähnlich und in der neuen LGV Nord Version 6 enthalten. Dadurch ist der Hbf Aachen noch nicht neu angelegt und der LGV Version 6 entnommen. Dieses betrifft auch den Bahnhof in Lüttich. Die Fahrt beginnt in Aachen mit belgischen Zügen und läuft neuerdings ab Aachen schon als Linksverkehr. Früher war kurz nach der Grenze ein Überwerfungsbauwerk um die Trasse auf Linksverkehr zu wechseln. Dieses ist mit dem Neubau des Tunnels (Buschtunnel) mit zwei seperaten Tunnelröhren verschwunden. Die Strecke läuft unter 3KV Gleichstrom und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h (Altstrecke).

Landschaftlich könnte es eine der schönsten Strecken werden, die in meinem Bestand sind. Natürlich bei entsprechender Ausarbeitung. Ich habe ja Zeit und es läuft nichts weg. An Objekten muss fast alles neu konstruiert werden, was meiner derzeitigen Einstellung zu Loksim sehr entgegen kommt. Neue Objekte werden alle unter der Creative Commons Lizenz (CC)  hergestellt. Moritz Kuhlmann wird mich bei der Ausarbeitung der Objekte unterstützen. Er wohnt und studiert zurzeit in Aachen und kann jederzeit von dieser Strecke Fotos und Anderes herstellen.

Unterdessen ist der Grundstein gelegt worden. An dieser Stelle sage ich Peter Renzel meinen herzlichen Dank für die Ausarbeitung der Gleise mit seiner speziellen Software. Dadurch habe ich einige Tage an Arbeit eingespart. Die ersten Grundobjekte sind fertig. In erster Linie Bäume, Büsche und ein Grundtunnelsystem. Auch von den Signalen aus Belgien gibt es das erste Gebrauchsmuster. Was noch abgeändert werden muss, werden wir dann sehen. Für die Bäume und Büsche gibt es nur zwei Grundtexturen. In jeder Grundtextur sind mehrere Bäume bzw. Büsche eingearbeitet. Daduch braucht die Grundtextur nur einmal eingeladen werden. Ein entscheidender Vorteil. Die Bäume in der Ferne springen nicht mehr so auffällig ins Bild. Nachfolgend mal ein Foto:
Startseite      Loksim-NRW-Netz       Loksim Stadbahn Dortmund        Führerstand im Selbstbau        Impressum Rechtliches
IMG_0251.JPG
Durch die momentan parallelen Arbeiten an der LGV Version 6 sind hier übergreifend ein paar ältere Elemente eingeflossen. Diese werden aber nicht Bestandteil dieser Strecke bleiben. Es wird sich also noch viel ändern. Der Bereich Aachen-Lüttich über die HSL 3 ist im Download als kurze Variante Lüttich-Aachen enthalten. Im Download der LGV Nord Version 6 gibt es diesen Abschnitt als längere Variante Paris-Aachen und Brüssel-Aachen.

In der Wesertalbahn geht es also in erster Linie um die Altbaustrecke von Aachen bis Lüttich und wird in den Fahrplänen mit Regionalzügen befahren. Es gibt zwei Varianten. Eine Verbindung mit Halt an allen Bahnhöfen und Haltepunkten nach Original-Fahrplan und eine Express-Verbindung, die nur die wichtigsten Bahnhöfe anfährt. Neuerdings ist die eingleisige Verbindung zwischen Welkenraedt und Eupen hinzugekommen. Diese wird als Verbindung Lüttich-Eupen als Loksim-Fahrplan angeboten.

Im August-Update ist auch das belgische Signalsystem aktualisiert. Passende Tafeln kommen zum Einsatz. Weiterhin ist bei den Vorsignalen die deutsche PZB abgeschaltet. Ein gelb zeigendes Vorsignal braucht nicht mehr bestätigt werden. Bei der Vorbeifahrt an allen Signalen ertönt ein heller Gong, der die Funktion des „Krokodils“ bestätigt. Beim Überfahren eines rot zeigendes Signals erfolgt eine Zwangsbremsung.
Eine Straßentextur, eine Flußtextur und zwei Baum/Strauch-Texturen reichen neben dem Signal bzw. Oberleitung aus Belgien aus, um die gesamte Szene zu gestalten.
Download
IMG_0251.JPG
Belgien_Test.png
Wesertalbahn - Aktuelles Update August 2016 von Lüttich bis Aachen

Die bis jetzt verwendeten Objekte sind neue Grundelemente (Bahnsteige, Oberleitung, Signale, Tafeln, Baumbewuchs) die mit minimalen Möglichkeiten schon eine gute räumliche Tiefe präsentieren. Alle neuen Objekte stehen unter CC-Lizenz und sind für die Öffentlichkeit freigegeben. Es sind aber auch ältere Objekte aus anderen Strecken verwendet worden.

In den Voreinstellungen für Loksim sollte eine große Tiefe bis 5000 Meter gewählt werden. Loksim mind. 2.9.2 verwenden. Sonst lässt sich dieses Update nicht installieren.

Folgende Fahrpläne stehen zur Verfügung:
Hin- und Rückfahrt zwischen Lüttich und Aachen als Regionalzug durch das Wesertal. Zusätzlich eine Express-Verbindung.
Hin- und Rückfahrt eines Regionalzugs von Lüttich nach Eupen.
Hin- und Rückfahrt der ICE/Thalys-Verbindung über die HSL 3 von Lüttich nach Aachen mit max. 260 km/h.

Passende belgische Fahrzeuge gibt es als Führerstände noch nicht. Hier kann man improvisieren. Bei Fahrten über 160 km/h bitte die LZB einschalten. Alternativ kann man auch die französischen Führerstände von den Frankreichstrecken verwenden. Auch bei den Regio-Strecken kann die AFB und LZB zugeschaltet werden. Das verwendete Fahrzeug muss diese Optionen unterstützen.

In den nächsten Wochen wird immer mal eine Synchronisierung mit der LGV Version 6 erfolgen. Die Fahrpläne der Altbaustrecke bleiben eigenständig und sind im Ordner > sepelone Projekte > SNCB Belgien zu finden. Neuerdings ist auch eine Dokumentation über belgische Signale enthalten. Diese ist im Loksim-Ordner „Doku“ zu finden.

Legende:
15. September 2015 - erste Versuchsfahrt
25. September 2015 - Update der ersten Versuchsfahrt
27. März 2016 - Update mit vielen Änderungen (Die alten Daten werden mit diesem Update überschrieben und brauchen nicht gelöscht werden.)
22. Juli 2016 - Anpassung der beiden Endbahnhöfe. Diese passen jetzt optisch zur LGV Version 6. Signalsystem ergänzt.
01. August 2016 - Eingleisige Ergänzung zwischen Welkenraedt und Eupen eingebaut. Weitere Ausschmückung.