IMG_0251.JPG
IMG_0251.JPG
Peter Neise Online
Hobby und Freizeit - LokSim-Bereich
Loksim-NRW-Netz   

Loksim-Fahrpläne befinden sich im Unterordner „Personenverkehr“

In dieser Liste werden nur noch ergänzende Neuerungen vorgestellt, die ich auf den freien Veröffentlichungen nicht aufgeführt habe und dort nicht eingearbeitet sind. Auch hier sollen nach und nach Objekte mit anderen Strukturen (CC-Lizenz) verbaut werden. Es kommt also eine Mega-Arbeit auf mich zu, womit ich wohl in den nächsten Jahren ausgelastet bin. Was in dieser Liste des Hellweg-Sauerland-Netz an Downloads fehlt, ist auf alle Fälle im öffentlichen Bereich als Alt-Version vorhanden. Die große Umarbeitung hat gerade erst begonnen.

Für alle Downloads der Arbeitsversionen muß ein Passwort für einen Zugang angefordert werden. Anfrage bitte per E-Mail.
Das Passwort ist selbstverständlich kostenlos.

Alle Downloads sind für die Loksim-Version 2.9.3 bzw. 2.9.4 eingerichtet. Bitte diese Versionen verwenden.
Startseite      Führerstand im Selbstbau       Loksim Stadbahn Dortmund        Loksim Wesertalbahn        Impressum Rechtliches
IMG_0251.JPG
IMG_0251.JPG
Download

RE 17  Hagen-Warburg „Obere Ruhrtalbahn Bahn“ - ab 12. April 2018

Loksim-Simulation: Teilstrecke Hagen Hbf bis Bestwig - Darstellung bzw. Epoche: ab 2017 
Konstruktion: Peter Neise - Ansagen: Jan Bulin - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters.

Diese aktuelle Überarbeitung zeigt die aktuelle Teilstrecke von Hagen bis Bestwig. Die RE 17 ist eine meiner ersten Arbeiten (ca. 10 Jahre) und in dieser Version auf den aktuellen Stand gebracht worden. In der realen Strecke wurden alle Bahnsteige renoviert und an die Einstiegshöhe für Behinderte angepasst. Das ist auch in dieser Simulation so. Auch sind im Original die alten Dieselfahrzeuge BR 628 verschwunden. Aktuell wird mit BR 644 gefahren. Hin und wieder wird immer noch BR 612 eingesetzt. Diese laufen aber in den nächsten Monaten aus. Der Bahnhof Neheim-Hüsten ist aktuell noch im Umbau. In meiner Simulation war er schon seit längerer Zeit quasi umgebaut. Das ist auch die einzige fiktive Änderung an dieser Strecke. Nach Fertigstellung des Original-Bahnhofs werde ich die passenden Änderungen hier in der Simulation einbauen. Die momentane Loksim-Version entspricht durchaus der Möglichkeit, wie es einmal in Neheim-Hüsten werden wird. Also, die Strecke habe ich bis Bestwig verändert. Warum? In der Version von 2014 auf meiner anderen Homepage geht sie bis Warburg. Der Abschnitt Bestwig bis Brilon Wald wurde von Georg Kahrbeck verwirklicht. Der Bereich Brilon Wald bis Warburg von Oliver Wirkner. In deren Arbeiten möchte ich meinerseits keine Änderungsarbeiten anstreben. Sie werden also erst einmal so bestehen bleiben. Wer also die Gesamtstrecke Hagen-Warburg komplett fahren möchte, sollte auf die ältere Version von 2014 (frei downloadbar) zurück greifen. Die hier vorliegende RE 17 endet im Bahnhof Bestwig. Nach dem Aussteigen der Fahrgäste wird der Zug zu einem Nebengleis gefahren. Hier findet ein Service für den Triebwagen statt. Die Zugfahrt endet hier. Auf der Rückfahrt in Richtung Hagen beginnt hier die Fahrt. Nach Verlassen des Service-gleises wir am Bahnsteig in Bestwig angehalten, damit die Fahrgäste einsteigen können. Damit beginnt die eigentliche Fahrt in dieser Loksim-Simulation.



Download 
 
RE 13  Hamm-Venlo NL „Maas-Wupper-Express“ - ab 8. Januar 2017

Loksim-Simulation: Gesamte Strecke von Hamm bis Venlo NL - Darstellung, Epoche: ab 2012 
Konstruktion: Peter Neise - Objekte, techn. Beratung (Bereich Hamm-Hagen): Ulrich Peters - Ansagen: Jan Bulin  

Der Maas-Wupper-Express (Hamm nach Venlo NL) führt in dieser Simulation von Hamm bis Mönchengladbach und weiter bis Venlo in den Niederlanden. Von Hamm bis Hagen besteht die alte Version von 2014. Ab Hagen bis Mönchengladbach ist alles neu erstellt und noch nicht fertig, aber befahrbar. Die Strecke wird heute von der Eurobahn mit ihren Flirts gefahren. Bis 2011 waren noch BR 110 bzw. BR 111 mit Steuerwagen im Einsatz. Die komplette Strecke ist in der Simulation in zwei Abschnitten geteilt. Der Zug macht in Möchengladbach „Kopf“, fährt auf dem selben Gleis in der Gegenrichtung aus den Hbf heraus und dann nach Venlo weiter. In Loksim ist dieser Wechsel nicht realisierbar und daher gibt es für die Gesamtstrecke zwei Fahrpläne. Einmal von Hamm über Unna, Schwerte, Hagen, Wuppertal, Düsseldorf bis Mönchengladbach. Hier wird neu eingeladen und der Rest der Strecke von Mönchengladbach über Viersen bis Venlo wird dann bewältigt. Die komplette Fahrzeit beträgt rund zweieinhalb Stunden und ist mit 175 km recht lang. Die Loksim-Fahrpläne sind nach den originalen RE 13 - Fahrplänen eingearbeitet inkl. den Aufenthalten an den größeren Bahnhöfen. Die gesamte Umsetzung gibt es als Hin- und Rückfahrt.

Der Fahrplan ist nach der Installation unter folgendem Pfad zu finden:
sepelone Projekte > Loksim-Hellweg-Sauerland-Netz > Personenverkehr > RE 13 Hamm-Mönchengladbach oder 
RE 13 Mönchengladbach-Venlo NL > Auswahl Hin- oder Rückfahrt. Beide Ordner ergeben die gesamte Strecke.

Zur Beachtung: Der Bereich zwischen Hamm und Hagen wurde 2012 konstruiert und ist fast ohne Änderungen übernommen. Ebenso der Bereich Mönchengladbach bis Venlo (Extra-Fahrplan). Neu hinzugekommen ist der Abschnitt Hagen-Wuppertal-Düsseldorf-Neuss-Mönchengladbach. Hier sind bis jetzt nur bekannte Loksim-Grundobjekte eingearbeitet. Dadurch ist die Strecke befahrbar. Es fehlen noch viele Nachbauten von Objekten, die eine Wiedererkennung der Strecke deutlich erhöhen. Einige Platzhalter (z.B. die Hammer-Brücke über den Rhein) entsprechen noch nicht dem Original, müssen noch angefertigt und dann ausgetauscht werden. Das kann alles ein wenig dauern. Bitte auf die entsprechenden Updates warten. Diese werden später hier vorgestellt.

Update  Die Hammer Brücke über den Rhein ist von Moritz Kuhlmann erstellt und von mir eingebaut worden. Neben einigen weiteren Ergänzungen sind alle Ansagen der Strecke enthalten. In der o.g. Version sind alle Daten der Strecke integriert. Eine eventuell installierte ältere Version braucht nicht gelöscht werden. Alle wichtigen Daten werden automatisch erneuert.



Download 

RB 51  Dortmund-Enschede NL „Westmünsterland-Bahn“ - ab 1. Januar 2019    NEU

RB 64  Münster-Enschede NL „Euregio-Bahn“

Loksim-Simulation: Komplettstrecke Dortmund Hbf bis Enschede und Münster bis Enschede in den Niederlanden - Darstellung bzw. Epoche: ab 2015 
Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters. Mitarbeit: Marc Averbeck und Markus Parpart.
Es gibt Besonderheiten beim grenzüberschreitenden Verkehr in den Niederlanden.

RB 51: Diese Strecke ist komplett von Dortmund Hbf über Lünen, Dülmen, Lette, Coesfeld, Ahaus, Epe bis Gronau befahrbar.
RB 64: Diese Strecke ist komplett von Münster Hbf über Altenberge, Steinfurt, Metelen, Ochtrup bis Gronau befahrbar.

Ab Gronau geht es für beide Strecken weiter bis Enschede NL. Eine besondere technische Spezialtät ist der grenzüberschreitende Verkehr nach Holland. Dieses kurze, eingleisige Stück von Gronau bis Enschede weist signaltechnisch einige Besonderheiten auf. Obwohl der Abschnitt ca. 6 km in den Niederlanden hineinführt, ist sie doch nicht mit dem Netz der Nederlandse Spoorwegen verbunden. Die Strecke endet ohne Gleisübergang an einem Prellbock im Enscheder Bahnhof und ist nicht elektrifiziert. Dadurch kommen Dieselfahrzeuge zum Einsatz. An der Strecke sind holländische Signale mit deutschen Tafeln wie NE 2 und Indusi-PZB-Magneten aufgestellt. Den Grenzübergang merkt man im Original nicht. Der Zug fährt in Gronau los und hält bei der nächsten Station Glanerbrug bereits in Holland. Damit der Loksim-Freund den Grenzübergang mitbekommt, habe ich an dieser Stelle eine Europa-Flagge aufgestellt. Um die Einfahrt (Originalstrecke) in diesem Bereich abzusichern, wird in Gronau an den Lokführer eine Tasche mit einer Laser-Pistole übergeben. Mit dieser werden die o. g. Signale auf holländischen Gebiet umgestellt. Nach der Rückfahrt wird in Gronau diese Laser-Pistole an dem nächsten Zug übergeben. Da nur eine Pistole im Einsatz ist, wird dadurch gewährleistet, dass nicht zwei Züge in dem genannten Bereich einfahren können. Alle anderen Züge müssen in Gronau so lange warten, bis diese Tasche übergeben wird. Der Zug hat nach der Ankunft in Enschede einen Aufenthalt von 6 Minuten. Danach beginnt die Rückfahrt. Im Herbst 2013 ist im Original der Bahnhof Enschede umgebaut worden. Dieser Umbau ist abgeschlossen und im vorliegendem Download realisiert. Update 2019: Beide Strecken sind jetzt in einem Download neu angepasst und korrigiert worden.


Download

RB 54  Unna-Neuenrade „Hönnetal-Bahn“ - ab 1. August 2018

Loksim-Simulation: Teilstrecke Unna Hbf über Fröndenberg bis Menden - Darstellung bzw. Epoche: ab 2017 
Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters (Vers. von 2010).

Diese aktuelle Überarbeitung zeigt die Teilstrecke von Unna bis Menden. Dargestellt ist die Epoche ab 2017. Die Grundlage der älteren Ausführung von 2010 bleibt als Download auf www.sepelone.de erhalten und endet in Fröndenberg. Im Winter 2018/2019 kommen die neuen zweiteiligen Pesa-Link BR 632 zum Einsatz. Diese sind als neue Objekte bereits eingearbeitet. In dieser Simulation geht jetzt der Fahrplan im Stundentakt von Unna Hbf über Fröndenberg bis Menden. In der Original-Strecke ist das genauso. Deshalb ist hier ein weiteres Modul, welches ich vor ein paar Jahren angefangen hatte, ergänzt und jetzt angehängt worden. Die eigentliche Hönnetal-Bahn beginnt in Menden und geht weiter bis Neuenrade. Dieser Abschnitt ist im Original landschaftlich gesehen, einer der schönsten Nebenbahnen in NRW. Für Loksim ist sie noch nicht umgesetzt worden. Es ist topografisch nicht ganz einfach, die nackten Felsen in den Schluchten der Hönne in Loksim zu zeigen. Die Fahrpläne für diese Strecke liegen im Ordner „sepelone-Projekte > Loksim-Hellweg-Sauerland-Netz > Personenverkehr > RB 54 Unna-Neuenrade > RB 54 Unna-Menden bzw.
RB 54 Menden-Unna“. Die anderen Fahrpläne, die hier im Ordner liegen, sind von der älteren Ausführung.
Falls ich ein passendes Führerstandsfoto vom neuen Pesa Link bekommen kann, werde ich einen Führerstand erstellen. Der Pesa-Link wird auch auf den Strecken
RE 17, RE 57, RB 52 und RB 53 eingesetzt. Diese gibt es als Loksim-Download. Das Foto sollte genau der Sicht des Lokfühers entsprechen und mindestens HD-Auflösung haben.



Download

RB 59  Dortmund-Soest „Hellweg-Bahn“ - ab 1. Mai 2017

Loksim-Simulation: Komplettstrecke Dortmund Hbf bis Soest - Darstellung bzw. Epoche: ab 2017 
Konstruktion: Peter Neise - Objekte und techn. Beratung: Ulrich Peters.

Diese Überarbeitung zeigt die aktuelle Gesamtstrecke von Dortmund Hbf bis Soest. Dargestellt ist die Epoche ab 2017. Die ältere Ausführung des Jahres 2010 bleibt als Download auf www.sepelone.de erhalten. In den vergangenen Jahren hat sich im Original einiges verändert. Alle Bahnsteige sind in der Höhe optimiert worden. Der Bahnhof Hörde ist komplett umgebaut und modernisiert. Ebenso der Bahnhof Dortmund-Aplerbeck. Im Bereich Hörde sind einige alte Farbrikgebäude abgerissen worden. Ein Teil ist als Industrie-Museum erhalten geblieben. Ein neues Wohngebiet ist um den künstlich erschaffenen Phönix-See entstanden. Dieser ist leider von der Bahnstrecke aus nicht zu sehen.



Download 

RB 45  Dorsten-Coesfeld „Der Coesfelder“ - ab 18. Januar 2017

RE 14  Dorsten-Borken „Der Borkener“

Loksim-Strecken: von Dorsten bis Coesfeld und von Dorsten bis Borken - Darstellung bzw. Epoche: ab 2014 - Konstruktion: Peter Neise - Mitarbeit: Peter Renzel.

Beide Strecken werden von der Nord-West-Bahn mit bis zu 120 km/h befahren. Triebwagen der NWB: Talent (BR 643). In diesem aktuellen Download sind einige Korrekturen und zwingend notwendige Ergänzungen erfolgt. Es wird natürlich alles noch weiter ausgebaut. Die Trasse ist überwiegend eingleisig und wird mit Formsignalen gesichert. Die RB 45 gibt es hier als Komplett-Strecke. Die RE 14 läuft von Essen Hbf über Gladbeck und Dorsten bis Borken. In der Simulation ist der Teilabschnitt von Dorsten bis Borken dargestellt. Beide Strecken werden zusammen in einem Download angeboten und entsprechend weiter bearbeitet.



Download

RB 61  Bielefeld-Hengelo NL „Wiehengebirgsbahn“ - ab 18. Dezember 2018    NEU

Loksim-Simulation: Abschnitt Rheine bis Hengelo in den Niederlanden - Darstellung bzw. Epoche: ab 2018 
Konstruktion: Peter Neise - Mitarbeit: Carsten Schnelle

Diese Strecke zeigt den grenzüberschreitenden Verkehr in die Niederlande. Die RB 61 geht von Bielefeld über Herford, Bünde, Osnabrück, Rheine bis Bad Bentheim. Früher mußten hier die Fahrgäste in einen holländischen Zug umsteigen. Seit Januar 2018 wird die Strecke von der Eurobahn mit Flirt 3 befahren. Diese Triebwagen haben eine Mehrstromtechnik an Bord. Dadurch kann die Fahrt jetzt durchgehend bis Hengelo erfolgen. Bad Bentheim ist Systemwechselbahnhof. Hier wird der Fahrstrom von 15 KV 16,7 Hz auf 1500 Volt Gleichstrom für das holländische Netz umgestellt. Ab hier greifen auch drei Sicherungssysteme der Bahngesellschaften. Die deutsche PZB und Sifa, die niederländische ATB und das europäische ETCS. Auf niederländischer Seite sind an den Signalen für die deutsche PZB die entsprechenden Magneten verlegt. Für ETCS entsprechende Balisen. An den holl. Signalen sind auch zusätzlich deutsche Tafeln installiert. Die deutschen Züge können also bis Hengelo auch mit PZB fahren. Im Gegenzug können die niederländischen Züge bis Bad Bentheim mit ATB fahren.

Diese Simulation aus älteren Loksim-Beständen geht von Rheine über Salzbergen, Bad Bentheim bis Hengelo. Als Führerstand bietet sich der Flirt (BR 428) an. In der Simulation können natürlich auch Dieseltriebwagen verwendet werden. Die verwendeten Module sind zum Teil „alte Bekannte“ von anderen Loksim-Strecken. Zum Beispiel der Bahnhof Rheine von der RE 7. Aus der RB 51 kennt man das Modul Gronau-Enschede. Dieses Modul ist verlängert bis Hengelo. Dadurch ergibt sich ein kleiner Bonus. Man kann auch die Verbindung von Enschede nach Hengelo auf niederländischer Seite befahren. Die Führerstände hierfür sind in meinen anderen holländischen Strecken enthalten. Allerdings ist der Abschnitt recht nüchtern dargestellt. Hier befinden sich im Original viele Firmen und links und rechts der Strecke. Es sollte noch ergänzt werden. Mein Dank geht an Carsten Schnelle. Er hat die dazwischen liegenden Module von Rheine und Bad Bentheim entsprechend mit bunten Objekten bereichert. Alle Fahrpläne liegen im Ordner RB 61 Bielefeld-Hengelo im Verzeichnis Loksim-Hellweg-Sauerland-Netz. Allerdings ist noch nicht entschieden, ob diese Strecke von Rheine über Osnabrück bis Bielefeld weiter gebaut wird. Ich werde darüber später entscheiden. Auch hier könnten die bestehenden Module von Bielefeld und Herford verwendet werden. Eine weitere Objekt-Ausschmückung, besonders auf holländischer Seite, könnte ich mir gut vorstellen.